Logo Sichere Personenbefoerderung

Sicherer Busbetrieb

Mit Sicherheit besser ankommen

Kriterien

"Sicherheit im Busbetrieb"

Der Kriterienkatalog

Für das Zertifikat "Sicherheit im Busbetrieb" nehmen die Fachleute von TÜV und DEKRA die Busunternehmen ganz genau unter die Lupe. Dabei befassen sie sich mit den Unternehmen als solche, prüfen also beispielsweise den Arbeitsschutz und die Tourenorganisation. Auch bei den Fahrern schauen die Fachleute genau hin und beurteilen zum Beispiel Schulungen, Fahrerlaubnis und die Arbeitszeiten. Und natürlich checken sie auch die Fahrzeuge: Hier stehen unter anderem der Fahrzeugzustand und die Assistenz- und Sicherheitssysteme im Mittelpunkt.

Das Zertifikat steht somit auf folgenden drei Säulen:

(P) Pflichtkriterium
Das Zertifikat kann vergeben werden, wenn alle Pflichtkriterien erfüllt sind, und in jeder der drei Säulen (Unternehmen/Organisation, Fahrer, Fahrzeug) mindestens 70 Prozent der möglichen Punktzahl erreicht wird. 

 

Kriterien Unternehmen/Organisation (U1 - U18) – PDF-Dokument zum Download


U1 (P) Genehmigungen

Fragestellung: Liegen die erforderlichen personenbeförderungsrechtlichen Genehmigungsnachweise vor und sind sie gültig?

U2 Grundplanung

Fragestellung: Ist eine Grundplanung vorhanden und ist diese nachvollziehbar?

U3 Einsatzplanung

Fragestellung: Ist eine vorausschauende Einsatzplanung vorhanden?

U4 (P) Tourenorganisation – Reise

Fragestellung: Werden bei Touren über 800 km (zu erwartende Fahrtzeiten über 10h) zwei Pausen und zwei Fahrer eingeplant, wird sinnvoll gewechselt und wie wird dies dokumentiert?

U5 Tourenorganisation – Linie

Fragestellung: Werden Linienfahrten ausgewertet?

U6 Betriebsstörungen

Fragestellung: Gibt es Verfahrensanweisungen für den Umgang mit Störungen (wie Ausfall von Fahrzeug oder Fahrer)?

U7 (P) Arbeits- und Gesundheitsschutz

Fragestellung: Werden die gültigen Arbeits- und Gesundheitsschutzbestimmungen eingehalten?
U7 Unterweisungsnachweis (Word-Dokument zum Download)

U8 Arbeitszeitregelung

Fragestellung: Gibt es nachvollziehbare und zielführende Arbeitszeitregelungen (Betriebsvereinbarungen, Tarifverträge)?

U9 Arbeitsanweisungen zur Busfahrertätigkeit

Fragestellung: Gibt es Arbeitanweisungen für die Busfahrertätigkeit hinsichtlich Sicherheit im Linienund Reiseverkehr? Wie werden diese in der Praxis umgesetzt?

U10 Zugänglichkeit zu Informationen

Fragestellung: Ist der Zugriff auf Vorschriften, Regelungen und rechtliche Grundlagen gewährleistet und werden diese rechtzeitig umgesetzt?

U11 Kontrollen durch Behörden, Unfälle

Fragestellung: Werden Vorkommnisse ausgewertet und daraus Korrekturmaßnahmen im Unternehmen abgeleitet?

U12 Beschwerdemanagement

Fragestellung: Existiert im Unternehmen ein funktionierendes System bzgl. des Umgangs mit Beschwerden?

U13 Kundenzufriedenheit

Fragestellung: Werden bzgl. Qualität und Sicherheitsaspekten Reisen vom Kunden bewertet, ist dies nachvollziehbar und findet eine zielorientierte Auswertung statt?

U14 (P) Subunternehmen (1)

Fragestellung: Werden die beauftragten Nachunternehmer, Tochtergesellschaften oder Partner zur Einhaltung der Pflichtpunkte schriftlich verpflichtet oder haben sie ein Zertifikat "Sicherheit im Busbetrieb"?

U15 Subunternehmen (2)

Fragestellung: Werden als Nachunternehmer, Tochtergesellschaften oder Partner ausschließlich zertifizierte Betriebe eingesetzt?

U16 Fahrpersonal

Fragestellung: Bestehen Verträge auch für Teilzeit- , Aushilfs- bzw. Mietfahrer und erfüllen diese die Pflichtpunkte für die Kategorie Fahrer und sind diese in die betriebsspezifischen Bedingungen eingewiesen und schriftlich belehrt?

U17 Schulung und Information der Disponenten

Fragestellung: Werden die Disponenten kontinuierlich informiert und geschult?

U18 Kommunikation – Disponent/ Fahrpersonal

Fragestellung: Erfolgt ein Informationsaustausch zwischen Fahrer und Disponent bzgl. sicherheitsrelevanter Faktoren?

zum Seitenanfang

 

Kriterien Fahrer (F1 - F13) – PDF-Dokument zum Download


F1 (P) Fahrerlaubnis (1)

Fragestellung: Liegen gültige und entsprechende Fahrerlaubnisse vor und wird die jährliche Kontrolle vom Unternehmer durchgeführt und dokumentiert?

F2 Fahrerlaubnis (2)
Fragestellung: Wird die termingerechte Verlängerung der Fahrerlaubnisse vom Unternehmer kontrolliert und aktiv gesteuert, mit Dokumentation?

F3 Fahrerlaubnis (3)
Fragestellung: Werden zusätzliche freiwillige Sehtests für Fahrer in regelmäßigen Abständen, zwischen den gesetzlich vorgeschriebenen Intervallen organisiert, vorbereitet und durchgeführt?

F4 (P) Kontrollgerätekarte (Fahrer-/ Unternehmerkarte)
Fragestellung: Liegen gültige und entsprechende Fahrerkarten vor und wird die Kontrolle vom Unternehmer durchgeführt und dokumentiert?

F5 (P) Lenk- und Ruhezeitenregelung
Fragestellung: Werden Lenk- und Ruhezeiten eingehalten und werden die Daten / Schaublätter der EGKontrollgeräte regelmäßig ausgewertet und Unregelmäßigkeiten zielgerichtet weiterverfolgt?

F6 Fahrerkommunikation
Fragestellung: Werden regelmäßig (mindestens jährlich) Fahrergespräche durchgeführt?
F6 Fahrergespräch (Word-Dokument zum Download)

F7 (P) Fahrerschulungen / Sicherheitstrainings (1)
Fragestellung: Werden Schulungen aller Fahrer entsprechend BKrFQG durchgeführt (jährlich mind. 7 Zeitstunden)?

F8 Fahrerschulungen / Sicherheitstrainings (2)
Fragestellung: Werden zusätzliche Schulungen und praktische Trainings zu den Themen Verkehrssicherheit, Arbeits- und Gesundheitsschutz durchgeführt?

F9 Fahrerschulungen/Sicherheitstrainings (3)
Fragestellung: Werden Schulungen und praktische Trainings zu den Themen Verkehrssicherheit, Arbeits- und Gesundheitsschutz auch für Fahrer ohne FE- Klasse D* durchgeführt? (Eine Schulung pro 2 Jahre)?

F10 (P) Fahrerschulungen/Sicherheitstrainings (4)
Fragestellung: Wird die Durchführung der Schulungen dokumentiert, existiert ein Weiterbildungsplan?

F11 Unternehmensvorgaben an Fahrer (Linie ÖPNV)
Fragestellung: Sind spezifische Regelungen zum Fahrkartenverkauf und zur Vermeidung der Ablenkung während der Fahrt vorhanden?

F12 (P) Sicherheitsunterweisung der Fahrgäste
Fragestellung: Führt der Fahrer die vorgeschriebene Unterweisung der Fahrgäste zu Beginn der Fahrt durch?

F13 (P) Schulbuseinsatz
Fragestellung: Werden die Fahrer im freigestellten Schülerverkehr gemäß Anlage 2 des Anforderungskatalogs zur Beförderung von Schülern geschult?
F13 Merkblatt (Word-Dokument zum Download)

zum Seitenanfang

 

Kriterien Bus (B1 - B25) – PDF-Dokument zum Download


B1 Fach- und sachgerechte Reparatur der Fahrzeuge
Fragestellung: Wie werden sach- und fachgerechte Werkstattreparaturen der Fahrzeuge sichergestellt?

B2 (P) Einhaltung der gesetzlichen Prüfintervalle
Fragestellung
: Wurden die gesetzlich vorgeschriebenen Prüfintervalle in den letzten 12 Monaten eingehalten? (HU, SP, AU, BOKraft, BGV, §57a)

B3 (P) Zeitnahe Behebung festgestellter Mängel
Fragestellung: Vorlage Prüfberichte HU, SP (OM, GM, EM, VU) Dokumentation des Zeitpunktes der Mängelbeseitigung (MB).

B4 Kontrolle des Fahrzeugs
Fragestellung: Wird vor Antritt der Fahrt eine Abfahrtskontrolle vom Fahrer durchgeführt?

B5 Fahrzeugalter Reisebusse
Fragestellung: Welches Durchschnittsalter hat die Reisebusflotte?

B6 Fahrzeugalter Linienbusse
Fragestellung: Welches Durchschnittsalter hat die Linienbusflotte?

B7 (P) Schadensmeldungen
Fragestellung: Werden Schadensmeldungen sofort weitergeleitet?

B8 Wartungsintervalle
Fragestellung: Werden die Wartungsintervalle der Fahrzeuge im Umfang der Herstellerangaben bzw. mindestens halbjährlich eingehalten?

B9 Fahrzeugzuordnung
Fragestellung: Sind die Busse in der Praxis einem Fahrer zugeordnet? Falls nicht, erfolgt eine Übergabe und Einweisung bei Fahrzeugwechsel?

B10 (P) Bereifung
Fragestellung: Ist die Profiltiefe bei der Busflotte zufriedenstellend? (Winterreifen Mindestens: 4mm, Sommerreifen 3 mm)

B11 Bereifung Anpassung
Fragestellung: Sind je nach Saison oder Reiseroute Sommer- oder Winterreifen auf allen Achsen montiert?

B12 Saisonale Fahrzeugausrüstung
Fragestellung: Sind die Fahrzeuge gemäß der Saison ausgestattet?

B13 (P) Ausrüstung
Fragestellung: Ist die vorgeschriebene Ausrüstung wie Verbandkasten, Feuerlöscher, Warndreieck, Warnleuchte, windsichere Handlampe, Warnweste vorhanden?

B14 Sicherheitsgurte
Fragestellung: Sind die Sitzplätze aller Reisebusse mit Sicherheitsgurten ausgestattet?

B15 (P) Kommunikationseinrichtung
Fragestellung: Sind funktionsfähige Freisprecheinrichtungen vorhanden?

B16 Navigationsgerät
Fragestellung: Ist ein funktionsfähiges Navigationsgerät mit aktuellem Kartenmaterial in mindestens 40 % der Busse vorhanden?

B17 Fahrerassistenzsysteme
Fragestellung: Sind die Fahrzeuge mit Fahrerassistenzsystemen (Bsp. ESP, ASR, Spurwechselassistenz, Abstandsregeltempomat usw. ) ausgestattet?

B18 Sicherheitsausstattung Brandschutz (1)
Fragestellung: Verfügen die eingesetzten Omnibusse über geeignete Rauchmelder in Toilette und Stauräumen? Sauberkeit von Stau- und Motorräumen, fachgerechter Anschluss von zusätzlichen elektrischen Verbrauchern!

B19 Sicherheitsausstattung Brandschutz (2)
Fragestellung: Werden neu anzuschaffende Omnibusse mit geeigneten Systemen zur Vermeidung von Fahrzeugbränden ausgestattet? Rauch- Brandmeldesysteme, nachleuchtende Fluchtwegemarkierung, Motorraumlöscheinrichtungen!

B20 (P) Sicherheitsausstattung (Linie ÖPNV) (1)
Fragestellung: Ist eine Anfahrsperre bzw. Türsicherung vorhanden und funktionsfähig?

B21 Sicherheitsausstattung (Linie ÖPNV) (2)
Fragestellung: Sind die Linienfahrzeuge mit den erforderlichen Haltevorrichtungen ausgestattet?

B22 Sicherheitsausstattung (Linie ÖPNV) (3)
Fragestellung: Ist in den Fahrzeugen die Innenraumbeleuchtung getrennt von Fahrerkabine schaltbar?

B23 (P) Sicherheitsausstattung (Linie ÖPNV) (4)
Fragestellung: Sind in den, im Linienverkehr eingesetzten Bussen, Haltewunschtaster und optische oder akustische Haltestellenansagen vorhanden?

B24 Komfortausstattung (Linie ÖPNV)
Fragestellung: Sind die Fahrzeuge mit einer Klimaanlage für den Fahrer ausgestattet?

B25 (P) Schulbuseinsatz
Fragestellung: Ist im freigestellten Schülerverkehr der "Anforderungskatalog für KOM und Kleinbusse, die zur Beförderung von Schülern und Kindergartenkindern besonders eingesetzt werden" erfüllt?
B25-Ergänzung (Verkehrsblatt) als PDF-Dokument zum Download

zum Seitenanfang